Turn- Und Sportverein Ottensen von 1893(TuS Ottensen)

Geschäftsstelle

Bökenkamp 76
22607 Hamburg

Telefax: 040 88 16 76 95

URI: http://www.tus-ottensen.de/

Logo TuS Ottensen

Pfingsten 2014: Ostseepokal!

 

Die leistungsstärksten Trampolinturner durften dieses Jahr zu Pfingsten wieder am internationalen Ostseepokal teilnehmen. Die neunköpfige Ottenser Delegation bestand aus zwei Kampfrichtern (Christian und Christine), zwei Betreuern (Grid und Mareike) sowie aus fünf Aktiven, die sowohl beim Einzel-, als auch bei den Synchron-Wettkämpfen an den Start gingen (Frederike, Joscha, Felix, Don und Finn). Weil wir eigene Bundes- und Landeskampfrichter stellen können, sparen wir erheblich an Meldegeld. Denn Vereine ohne eigene Kampfrichter müssen eine extra Kampfrichtergebühr bezahlen. Die Kampfrichter selbst haben dabei keinen ruhigen Job. Sie müssen sich zwei Tage lang von morgens bis abends voll konzentrieren. Zwar gibt es so genannte ToF-Maschinen, die elektronisch messen sollen, wie lange die einzelnen Übungen dauern, oder Synchronitätswerte ermitteln. Aber was nützt ein Messgerät, wenn es nicht funktioniert? Da ist dann doch wieder die Kampfrichtererfahrung gefragt. Ein ruhiges Wochenende geht anders.

Grid betreute zusammen mit Mareike die Aktiven. Joscha, Frederike, Felix, Don und Finn turnten zunächst am Samstag in den Einzelwettkämpfen und das mit wechselhaftem Erfolg. Wir wissen, wo wir uns innerhalb der insgesamt 420 Aktiven aus Deutschland, Dänemark, England und Holland einsortieren müssen. Immerhin schafften Grid und Mareike in dem Gewusel von drei Kampfgerichten für unsere Aktiven gute Rahmenbedingungen. Wenn dann der eine oder andere Sprung nicht ganz so klappt, wie man sich das wünscht, dann ist das eben so. Das gehört eben auch zum Sport dazu.

Sonntags fanden dann die Synchronwettbewerbe statt. Zur besonderen Atmosphäre des Ostseepokals gehört es, dass sich aus unterschiedlichen Vereinen Aktive zu einem Synchronpaar zusammenfinden können. So hatte Frederike die Aufgabe, sich kurzfristig auf eine Partnerin aus Bremerhaven einzustellen. Finn und Don traten gemeinsam im Synchron an, aber auch mit Partnerinnen aus anderen Vereinen beim Mixed-Wettbewerb. Es reichte für Finalplatzierungen.

Die Ergebnisse finden sich auf der Veranstalter-Seite ostseepokal.de. Und die Atmosphäre spiegeln die vielen Fotos wider, die ebenfalls auf der Internetseite hochgeladen sind. Und dann gab es noch ein ganz besonderes Ereignis bei diesem Ostseepokal: Am Sonntag morgen war vor der Schule das Hauptwasserrohr geplatzt. Keine halbe Stunde später hatte die Feuerwehr die Situation für die ganze Anlage im Griff. Abends um 8 standen dieselben Feuerwehrleute dann gut gelaunt am Grillfeuer und wendeten die Fleischspieße. Abgefeiert wurde bei diesem schönen Pfingstevent natürlich auch – am Sonntag nach dem Grillabend, bis morgens um zwei. Oder so.

Termine

Derzeit keine Termine vorhanden